skip to content

Was kann man gegen Schlafstörungen tun?

16. Februar 2009

Auf dem amerikanischen Gesundheitsportal Health.com ist ein kurzweiliges Video veröffentlicht, in dem der Schlafforscher David Schulman (Emory University, Atlanta) zusammenfasst, was man gegen Schlafstörungen tun kann.

Er beschreibt vor allem, wie die „Angst davor, nicht einschlafen zu können“, dazu führt, dass unter anderem der Blutdruck und der Herzschlag ansteigt, mit der Folge, dass man dann tatsächlich nicht mehr einschlafen kann. Er empfiehlt, die Routinen vor dem Zubettgehen zu verändern, um so leichter aus dem Teufelskreis auszubrechen.  Sehr schön anzuschauen ist auch das Engagement von Schulman, mit dem er (mit weit ausholenden Armbewegungen) den Forschungsstand vorträgt.

Quelle: Health.com

Autorin: Dr. Rose Shaw, München

Verwandte Artikel:

Wie lässt sich zu wenig Schlaf „nachholen”?

Gefährdet zu wenig Schlaf die Gesundheit?

Wie verbreitet sind Schlafstörungen?

Weitere Links:

Wie hilft Psychotherapie bei Schlafstörungen?

Zur Praxis für Psychotherapie in München

Zur Praxis für Psychotherapie in Düsseldorf

Rubrik: Schlafstörungen, Verhaltenstherapie
Tags: , ,


Antwort erstellen



Zurück zum Anfang