skip to content

„Du dicke Kuh!“ – Was sind die Auswirkungen von Hänseln zum Thema Gewicht?

2. Oktober 2010

Dicke Kinder haben es in der Schule immer schwer, auch wenn sie noch so nett oder gute Schüler sind. Eine aktuelle Untersuchung zeigt, dass Hänseleien von Mitschülern es dicken Kindern schon vor der Pubertät schwer machen, ein normales Verhältnis zu ihrem Körper zu entwickeln. Wir haben die Presseerklärung der Universität zu der Studie von vor zwei Wochen übersetzt, die auf die wahrscheinlich langfristigen Folgen dieser Hänseleien hinweist:

Hänseleien in der Schule, gleich welcher Art, haben das Potenzial, dem Selbstbewusstsein eines Kindes zu schaden. Aber eine neue Studie zeigt, dass eine bestimmte Art von Sticheleien – über das Gewicht – ganz charakteristische und weitreichende Auswirkungen darauf haben kann, wie Kinder in der Vorpubertät ihren Körper wahrnehmen.

Außerdem deutet die Studie, eine der Ersten, die den Einfluss von Kritik speziell am Gewicht von Kindern vor der Pubertät untersucht hat, darauf hin, dass solche Hänseleien bei Opfern auch zu anderen gesundheitlichen und emotionalen Problemen führen können.

„Wir denken beim Jugendalter an die Zeit, in der Kinder ein Gespür für ihr Körperbild entwickeln, aber unsere Ergebnisse zeigen, dass die Saat für eine Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper in Wirklichkeit schon viel früher gesät wird”, sagt Timothy D. Nelson, Assistant Professor für Psychologie an der University of Nebraska-Lincoln in den USA und erster Autor der Studie, die im Journal of Pediatric Psychology veröffentlicht wurde. „Gerade Kritik am Gewicht kann zu Schwierigkeiten beitragen, die über allgemeine Probleme mit dem Selbstwertgefühl hinausgehen.”

Für die Studie befragten Nelson und seine Mitarbeiter Hunderte von Kindern an öffentlichen Schulen mit einem durchschnittlichen Alter von 10,8 Jahren. Sie sammelten Daten zu Größe und Gewicht der Kinder und berechneten ihren Body Mass Index. Dann untersuchten sie die Zusammenhänge zwischen Kritik am Gewicht und der Selbstwahrnehmung der Kinder.

Die Ergebnisse zeigten, dass übergewichtige Kinder in der Vorpubertät, die Kritik an ihrem Gewicht ausgesetzt waren, strengere Urteile über ihren Körper fällten und weniger zufrieden mit ihrer Körpergröße waren als Schüler, die nicht wegen ihres Gewichts gehänselt wurden.

Hänseleien wegen des Gewichts hatten auch dann noch signifikante Auswirkungen, wenn die Forscher den Einfluss des BMIs der Schüler bei ihrer Analyse herausrechneten, um die relativen Beiträge der physischen Realität und der sozialen Interaktionen der Kinder zu ihrer Körperwahrnehmung getrennt zu untersuchen, sagt Nelson.

Weil Kinder, die eine solch negative Meinung von ihrem Körper entwickeln, ein erhöhtes Risiko haben, Probleme zu verinnerlichen, ein unnormales Essverhalten zu entwickeln und immer wieder Opfer von Hänseleien werden, meinen die Forscher, diese Ergebnisse sollten ein Signal sein, für eine frühere Identifikation und gezielte Maßnahmen in der Schule zu sorgen.

„In gewisser Weise ist Kritik am Gewicht eine der letzten sozial akzeptablen Formen der Kritik”, sagt Nelson. „Häufig wird die Meinung vertreten, dass Leute mit Übergewicht es ,verdienen’, oder wenn man sie lange genug wegen ihres Gewichts triezt, werden sie etwas unternehmen.”

„Aber unsere Untersuchungen zeigen, dass diese Art von Kritik in Wirklichkeit die Unzufriedenheit des Opfers mit seinem Körper verstärkt, und das ist ein Faktor, der nachweislich einen negativen Einfluss auf den Erfolg von Programmen zum Gewichtsmanagement bei Kindern hat. Es wird zu so etwas wie einem Teufelskreis.”

Die Studie ist ein Hinweis darauf, dass die Sicht eines Kindes von seinem Körper ein komplexes Zusammenspiel zwischen der physischen Realität und Wahrnehmungen ist, die sozialen Einflüssen unterliegen. Die Kritik Gleichaltriger an seinem Gewicht ist ein wichtiger sozialer Faktor, der beeinflussen kann, wie ein Kind in der Vorpubertät die physische Realität seines Körpers interpretiert, sagt Nelson.

Die Ergebnisse, sagt Nelson, sind wichtig, um die Folgen von Kritik am Gewicht zu verstehen, und wenn man über Maßnahmen bei Kindern in der Vorpubertät nachdenkt, die häufig das Ziel dieser Hänseleien sind.

„Obwohl man Kritik am Gewicht identifizieren kann, haben Programme, die darauf abzielen, ihre Grenzen”, sagt er. „Eine frühzeitige Identifikation von Kindern, die oft und auf Dauer Kritik an ihrem Gewicht ausgesetzt sind, kann auch wichtig sein, um sie und damit ihre schädlichen Auswirkungen einzudämmen.”

Quellen:

University of Nebraska-Lincoln, 13.9.10

Nelson et al. Journal of Pediatric Psychology, Mai 2010

Verwandte Artikel:

Depressive Symptome und Übergewicht bei Teenagern: Was ist der Zusammenhang?

Werden übergewichtige Kinder häufiger gemobbt als andere?

Haben Eltern Einfluss auf das Entstehen von Esstörungen bei ihren Kindern?

Weitere Links:

Wie hilft Psychotherapie bei Essstörungen?

Zur Praxis für Psychotherapie in München

Zur Praxis für Psychotherapie in Düsseldorf

Rubrik: Essstörungen, Kinder & Jugendliche
Tags: , , , ,


Antwort erstellen



Zurück zum Anfang