Dr.Rose Shaw

Falls Sie uns aus unterschiedlichen Gründen nicht persönlich in der Praxis aufsuchen können, haben wir ein Angebot entwickelt, mit dem wir dennoch Hilfestellung leisten können. In unserer Onlinetherapie werden Sie von einer approbierten, verhaltenstherapeutisch ausgebildeten Psychotherapeutin darin unterstützt, Ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Vor Beginn der Beratung prüfen die Therapeuten, ob sich Ihr Anliegen grundsätzlich für die psychologische Beratung per Telefon, Skype und/oder E-Mail eignet. Diese Entscheidung obliegt grundsätzlich dem Therapeuten, der bei Zweifeln eine Beratung ablehnen und die persönliche psychotherapeutische Behandlung empfehlen wird. Aus diesem Grund halten wir es für sinnvoll, dass - wenn Ihnen dies möglich ist - das Erst-Gespräch in einem unserer Standorte stattfindet.

Wenn sich Ihr Anliegen für eine Onlinetherapie eignet, können Sie für die Beratung die Kommunikationskanäle nutzen, die Ihren individuellen Bedürfnissen, Ihrem konkreten Anliegen und Ihren technischen Voraussetzungen entsprechen. Diese sind je nach Situation einzeln oder in Kombination miteinander:

  • Telefon
  • E-Mail
  • Chat
  • Unterstützende Internet-Anwendungen, z.B. zur Durchführung von diagnostischen Testverfahren

Alle von uns unterstützten Kommunikationskanäle entsprechen hohen Standards an Datensicherheit.

Bitte beachten Sie: Unser Angebot ist keine "Telefon-Hotline" oder "Lebenshilfe". Eine Beratung ohne vorherige diagnostische Verfahren und genaue Kenntnis des Problems bewerten wir als unseriös und potentiell gefährlich.

Nachfolgend haben wir für Sie unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen zur psychotherapeutischen Online-Beratung zusammengestellt.

  • Warum Online-Therapie?

    Warum Online-Therapie?

    Viele notwendige psychologische Beratungen können nicht stattfinden, da der Patient

    • aufgrund der derzeit dramatischen Unterversorgung mit Beratungs-/Therapieplätzen in seinem Wohnort keinen bzw. keinen geeigneten Therapeuten findet
    • eine unzumutbar lange Wartezeit in Kauf nehmen muss
    • häufig und zu wechselnden Zeiten beruflich unterwegs ist
    • körperlich oder psychisch nicht in der Lage ist, seine Wohnung zu verlassen
    • durch persönliche Hemmungen daran gehindert ist, eine Praxis aufzusuchen

    mehr...

    Obwohl die Wirksamkeit von sogenannter "Online-Therapie" nachgewiesen ist (siehe unten), ist in Deutschland die Durchführung einer sogenannen "Fernbehandlung", z.B. einer "klassischen Psychotherapie" durch approbierte Ärzte und Psychotherapeuten anders als in anderen Ländern, wie z.B. den Niederlanden, Großbritannien oder USA, derzeit standesrechtlich noch nicht erlaubt und wird daher auch von den Krankenkassen in Deutschland bislang noch nicht erstattet.

    Auf der anderen Seite unterliegt die z.B. telefonische "Beratung" von Ratsuchenden durch nicht oder unzureichend ausgebildete Personen keinerlei Regelungen. Dies führte dazu, dass die eklatante psychotherapeutische Versorgungslücke in den letzten Jahren durch ein hoch problematisches, weil unzureichend qualifiziertes Angebot an sogenannter "Lebenshilfe" gefüllt wurde.

    Aus diesen Gründen (hoher Bedarf einerseits bei in der Regel unzureichend qualifizierten Angeboten andererseits) bieten wir Ratsuchenden, denen die Aufnahme oder Unterhaltung einer persönlichen Therapeutenbeziehung nicht möglich ist, die Beratung per Telefon, E-Mail und Chat durch unsere approbierten psychologischen Psychotherapeuten an.

  • Wirksamkeit von Online-Therapie?

    Wie wirksam ist Online-Therapie?

    Die Wirksamkeit von psychologischer Beratung/Therapie via Telefon, E-Mail, Chat und/oder unterstützende Computerprogrammen wurde in einer Vielzahl von internationalen Studien zweifelsfrei nachgewiesen. Die Website des amerikanischen Online Therapy Institute bietet hierzu einen guten Einstieg in den internationalen Forschungsstand. Eine umfassende Übersicht der zu dem Thema veröffentlichten umfangreichen Fachliteratur (inzwischen knapp 1.000 Publikationen) wurde an der Universität von Haifa zusammengestellt.

    In unserem Blog stellen wir zudem eine Reihe aktueller Studien ausführlicher vor, in denen die Wirksamkeit von Beratung und Therapie per Telefon, E-Mail und Chat wissenschaftlich untersucht und belegt wurde.

  • Onlinetherapie: Gewährleistung von Datensicherheit

    Wie gewährleisten wir Datensicherheit und Datenschutz?

    Um ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bei der Email Korrespondenz zu gewährleisten, empfehlen wir die Einrichtung eines kostenlosen Email-Accounts bei dem Anbieter "Hushmail". Hushmail gilt weltweit als einer der etabliertesten und sichersten Anbieter von Email Verschlüsselung. Unsere Therapeuten können ebenfalls mit Hushmail arbeiten, so dass von beiden Seiten garantiert ist, dass die Inhalte Ihrer Email-Kommunikation vertraulich bleiben. Die Einrichtung eines Accounts ist schnell, problem- und kostenlos. Nähere Informationen über Hushmail und der dem Service zugrundeliegenden Verschlüsselungstechnik erhalten Sie hier

    mehr...

    Hinsichtlich des Kommunikationskanals Chat haben wir uns für den Anbieter "Skype" entschieden. Skype ist ebenfalls einfach und kostenlos zu installieren und verwendet bewährte und zuverlässige Verschlüsselungsverfahren, um sicherzustellen, dass Chats nicht von Fremden mitgelesen oder aufgezeichnet werden können. Mehr zu Skype und seinen Datenschutzmaßnahmen erfahren Sie hier.

    Unsere Test-Diagnostik führen wir mit dem webbasierten Diagnostiksystem von Hogrefe, einem weltweit führenden Anbieter für Testdiagnostik, durch. Für die Durchführung von Tests senden wir Ihnen einen Code zu, den wir - und nur wir - Ihrer Person zuordnen können. So ist sichergestellt, dass Ihre Testergebnisse ausschließlich in unserer Praxis Ihren persönlichen Angaben zugeordnet werden können. Mehr zur Datensicherheit bei Hogrefe erfahren Sie hier (PDF).

  • Online-Therapie: Erste Schritte

    Was sind die ersten Schritte?

    Wenn Sie Interesse an einer Online-Therapie haben, dann vereinbaren Sie bitte bei unserem Empfang einen Telefontermin für eine Erstberatung. Diese telefonische Erstberatung dauert maximal 15 Minuten und ist kostenlos.

    In diesem Telefonat können Sie mit dem/der Therapeut(in) Ihre Situation besprechen und gemeinsam entscheiden, ob die psychologische Beratung per Telefon/E-Mail/Chat für Sie grundsätzlich in Frage kommt. In diesem Fall folgt die sogenannte diagnostische Aufnahmephase.

    mehr...

    Die Aufnahmephase umfasst:

    • ein 50-minütiges Aufnahmegespräch - in der Regel in einem unserer Standorte in Berlin, München, Frankfurt oder Düsseldorf
    • das Ausfüllen und die Auswertung von bewährten Fragebogenverfahren sowie
    • ein 50-minütiges telefonisches Auswertungsgespräch.

    Zur Vorbereitung des Aufnahmegesprächs wird Ihre Therapeutin Sie in der Regel bitten, einen diagnostischen Aufnahmefragebogen auf einer geschützten Website auszufüllen. Zugang und Auswertung des Fragebogens erfolgt über ein Verschlüsselungsverfahren, das sicherstellt, dass nur Sie und Ihre Therapeutin Zugang zu Ihren Ergebnissen haben.

    Im Auswertungsgespräch besprechen Sie mit Ihrer Therapeutin die Ergebnisse der Diagnostik und leiten daraus Ziele ab, die Sie in den darauffolgenden Wochen erreichen möchten. Wir empfehlen, dass mindestens das Aufnahmegespräch sowie ggf. auch das Auswertungsgespräch in einem unserer Standorte Berlin, München oder Düsseldorf stattfinden sollte, damit sich der/die jeweilige Therapeut(in) ein persönliches und unmittelbares Bild von Ihrem Anliegen machen kann. Im Verlaufe Ihrer weiteren Kommunikation per Telefon, Email und/oder Chat wird Ihre Therapeutin Sie dann darin unterstützen, Ihre persönlichen Ziele zu erreichen.

  • Dauer von Online-Therapie?

    Wie lange dauert eine Online-Therapie?

    Die Dauer der psychologischen Beratung ist sehr unterschiedlich und hängt von der jeweiligen Problemstellung ab. In der Regel kann Ihre Therapeutin im Auswertungsgespräch eine Abschätzung über die voraussichtliche Dauer der Beratung machen. In den meisten Fällen variiert sie zwischen 5 und 20 Stunden. Natürlich sind auch kürzere Beratungen möglich.

  • Abrechnung von Online-Therapie?

    Wie wird Online-Therapie abgerechnet?

    Im Unterschied etwa zu den USA oder Großbritannien werden die Kosten für eine Beratung per Telefon & E-Mail in Deutschland von den gesetzlichen Krankenkassen und den privaten Krankenversicherungen nicht übernommen. Dies bedeutet, dass der Patient die Kosten vollständig selbst tragen muss. Unser Honorar orientiert sich an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten, die wir auch unserer Arbeit in unserer Praxis vor Ort zugrundelegen (je Arbeitsstunde (=50 Min.) des Therapeuten 100,55 EUR).

    mehr...

    Für die vollständige diagnostische Beratungsphase (Aufnahmegespräch und Auswertungsgespräch inkl. Auswertung der diagnostischen Fragebögen) veranschlagen wir 2 Therapeutenstunden à 50 Minuten = 201,10 EUR. Werden das Aufnahme- und/oder Auswertungsgespräch in unseren Praxisräumen geführt, können die Kosten für diese Gespräche (EUR 100,55) bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen von den privaten Versicherungen erstattet werden.

    Die weitere telefonische Beratung sowie Beratung via Chat findet in Einheiten von 25 oder 50 Minuten statt. Hierfür werden feste Termine mit der Therapeutin vereinbart.

    Email-Beratung wird nach Anzahl und Länge der Emails berechnet. Erfahrungsgemäß können in einer Therapeutenstunde à 50 Minuten durchschnittlich drei Emails gelesen und beantwortet werden.

    Ein Telefon- oder Chat-Termin gilt als reserviert, sobald das entsprechende Honorar überwiesen wurde. Emails werden beantwortet, wenn vorab die Zahlung erfolgt ist. Falls Sie sich aus Bequemlichkeitsgründen entscheiden, den Betrag für mehrere Stunden vorab zu überweisen, jedoch zwischenzeitlich entscheiden, die Beratung abzubrechen, erstatten wir Ihnen selbstverständlich den verbleibenden Betrag zurück.

  • Eignung Online-Therapie?

    Eignet sich mein Anliegen für Online-Therapie?

    Erfahrungsmäß lässt sich bereits in dem kostenlosen Vorgespräch abschätzen, ob sich Ihr Anliegen für die psychologische Beratung per Telefon & E-Mail eignet. Letzte Sicherheit bietet jedoch nur die diagnostische Aufnahmephase. Sollte sich aufgrund des Eindrucks, den Ihre Therapeutin von Ihrem Anliegen gewinnt sowie der ergänzenden Testergebnisse herausstellen, dass Ihr Anliegen im Rahmen unserer Beratung über Telefon/E-Mail/Chat nicht wirkungsvoll unterstützt werden kann, wird Sie Ihre Therapeutin darin unterstützen, wirksame Beratungs- bzw. Therapieangebote vor Ort zu finden. Die Ergebnisse der Diagnostik stehen Ihnen selbstverständlich zur vollständigen Verfügung und können ggf. von einem Therapeuten vor Ort genutzt werden.

Qualitätsbericht 2013