skip to content

Wie kosteneffektiv ist eine Verhaltenstherapie für Migräne?

16. November 2011

Wie hilft Verhaltenstherapie bei schweren DepressionenDie meisten Leute denken bei starken Kopfschmerzen eher an Tabletten als an eine Psychotherapie. Denn die gilt als langwierig und teuer. Eine aktuelle Studie hat die Kosten einer Verhaltenstherapie und ähnlicher Methoden mit einer medikamentösen Migränebehandlung verglichen. Wir haben die Presseerklärung der Universität zu der Studie übersetzt, die zeigt, dass eine Verhaltenstherapie nicht unbedingt teuer sein muss:

Eine neue Studie zeigt, dass eine Behandlung von chronischer Migräne mit verhaltenstherapeutischen Ansätzen (wie Entspannungstraining, Hypnose und Biofeedback) finanziell sinnvoll sein kann, wenn man sie mit einer medikamentösen Behandlung vergleicht, besonders nach einem Jahr oder länger.

Einer der Autoren der Studie ist Dr. Donald Penzien, der Professor für Psychiatrie am University of Mississippi Medical Center (UMMC) ist, seit vielen Jahren Verhaltenstherapie praktiziert und über sie forscht. Er sagt, die Kosten für eine vorbeugende Behandlung mit rezeptpflichtigen Medikamenten (wie sie Patienten mit chronischer Migräne täglich einnehmen, um neue Anfälle zu verhindern) erscheinen vielleicht nicht hoch, selbst bei mehreren Dollar pro Tag.

„Aber diese Kosten addieren sich mit jedem weiteren Arztbesuch und jedem neuen Rezept”, sagt Penzien. „Eine Verhaltenstherapie ist nur zu Anfang teuer. Man geht zu ein paar Therapiesitzungen, aber dann nicht mehr. Und die positive Wirkung kann jahrelang anhalten.“

Die Studie, die in der Juniausgabe des Journals Headache erscheint, verglich die Kosten, die im Laufe der Zeit bei verschiedenen verhaltenstherapeutischen Methoden und einer Behandlung mit rezeptpflichtigen Medikamenten anfallen. Zu dem Forscherteam gehörten Wissenschaftler der Wake Forest University, des UMMC und der University of Mississippi.

Die Forscher stellten fest, dass nach sechs Monaten die Kosten einer Minimalkontakt-Verhaltenstherapie ähnlich waren wie bei einer Behandlung mit Medikamenten, die fünfzig Cent pro Tag oder weniger kosten. Bei einer Minimalkontakt-Behandlung sieht der Patient den Therapeuten nur ein paar Mal und übt die Verhaltenstechniken weitgehend zu Hause und mithilfe von Literatur oder Höraufnahmen.

Nach einem Jahr war die Minimalkontakt-Methode fast $500 billiger als eine medikamentöse Behandlung.

„Wir haben ein ganzes Instrumentarium von verhaltenstherapeutischen Methoden, die nachweislich wirksam sind. Aber Menschen, die unter Migräne leiden, steht nur ein kleiner Teil dieses Angebots zur Verfügung“, sagt Dr. Timothy Houle, der Lehrbeauftragter für Anästhesiologie und Neurologie an der Wake Forest University ist und die Studie leitete.

„Einer der Gründe ist, dass Leute meinen, Verhaltenstherapie wäre sehr teuer. Diese Studie zeigt aber, dass die Kosten in Wirklichkeit vergleichbar sind, wenn nicht langfristig sogar geringer.“

In einer Zeit, in der Gesundheitskosten landesweit auf dem Prüfstand stehen, bietet die Studie einen Rahmen, um Kosten zu vergleichen, den Forscher aktualisieren und in Zukunft benutzen können.

„Wir dachten: ,Sollten wir das nicht spaßeshalber einmal durchspielen und sehen, was dabei langfristig herauskommt?’“, sagt Penzien. „Die Daten sind alle da, und wenn jemand anderer Meinung ist, kann er seine eigenen Zahlen durchrechnen.“

Die Forscher verglichen nicht die Effektivität der Methoden und errechneten auch nicht die Kosten einzelner Medikamente für längere Zeiträume, weil Dosis und Preis sehr unterschiedlich sein können. Stattdessen errechneten sie die Kosten pro Tag für jede der Methoden aus den Honoraren für Ärzte und Psychologen. Bei der Gruppe mit ärztlicher Behandlung addierten sie außerdem die Kosten für unterschiedlich teure rezeptpflichtige Betablocker.

Zum Beispiel kostete die erste persönliche Verhaltenstherapie-Sitzung bei den Psychologen, die an der Umfrage teilnahmen, $70 bis $250 und alle weiteren Sitzungen $65 bis $200. Die durchschnittlichen Kosten für die erste Sitzung waren demnach $175 und für jede weitere Sitzung $125 (bei insgesamt durchschnittlich zehn Sitzungen).

Die Forscher errechneten die durchschnittlichen Kosten einer medikamentösen Behandlung als $250 für die erste Sitzung und $140 pro Sitzung für das Arzthonorar. Die durchschnittliche Dauer bis zur ersten Nachsorgeuntersuchung war 52,2 Tage und dann 60 Tage bis zur zweiten bei durchschnittlich fünf Arztbesuchen pro Jahr.

Um Informationen über verhaltenstherapeutische Methoden zu bekommen, befragten die Forscher Mitglieder der „Arbeitsgruppe Verhaltensprobleme“ der American Headache Society. Um Zahlen über medikamentöse Behandlungen zu bekommen, befragten die Forscher eine Gruppe von Ärzten unter den Mitgliedern der American Headache Society, von denen bekannt war, dass sie viele Migränepatienten behandelten.

Die teuerste verhaltenstherapeutische Methode – individuelle Sitzungen mit einem Psychologen in einer Klinik – ist in den ersten Monaten teurer als eine medikamentöse Behandlung mit Medikamenten, die $6 pro Tag kosten. Aber nach etwa fünf Monaten sind die Kosten für individuelle Sitzungen vergleichbar. Nach einem Jahr sind sie billiger als alle anderen Methoden mit Ausnahme einer Behandlung mit Medikamenten, die fünfzig Cent pro Tag oder weniger kosten.

Insgesamt waren Gruppentherapie und Minimalkontakt-Verhaltenstherapie ähnlich teuer wie selbst die billigste medikamentöse Behandlung in den ersten Monaten. Nach einem Jahr waren sie die kostengünstigste Wahl für eine Migränebehandlung.

Quellen:

University of Mississippi Medical Center, 1. Juli 2011

Schafer et al. Headache, Juni 2011

Verwandte Artikel:

Ist Aspirin auch bei Migräne wirksam?

Kann Verhaltenstherapie bei Rückenschmerzen helfen?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen psychischen Störungen und Migräne?

Weitere Links:

Wie hilft Psychotherapie bei chronischen Schmerzen?

Zur Praxis für Psychotherapie in München

Zur Praxis für Psychotherapie in Düsseldorf

Zur Praxis für Psychotherapie in Berlin-Charlottenburg

Rubrik: Psychosomatik & Schmerzen, Verhaltenstherapie
Tags: , , ,


Antwort erstellen



Zurück zum Anfang