skip to content

Was halten wir von Bewertungsportalen im Internet?

12. Dezember 2008

In den letzten Monaten wurde in den Medien viel über die sogenannten „Arzt-Bewertungs-Portale“ berichtet, die in großer Anzahl um die Aufmerksamkeit von Patienten und Ärzten buhlen.  Was halten wir davon?
Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass viele Menschen, die auf der Suche nach psychotherapeutische Unterstützung sind, das Internet nutzen, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.  Diesen Überblick zu gewinnen, ist allerdings sehr schwer. Die Anbieter psychotherapeutischer Leistungen sind häufig einfach zu unterschiedlich, um sie wirklich miteinander vergleichen zu können.  Trotz aller Einschränkungen, die die häufig sehr einfachen Bewertungsmaßstäbe mit sich bringen, halten wir Bewertungsportale daher für einen wichtigen Baustein, um sich als Patient eine erste eigene Meinung bilden zu können. Für Praxen sind sie zudem sinnvoll, weil sie einen weiteren Kanal eröffnen, auf dem sie von ihren Patienten Rückmeldung über ihre Leistungen erhalten.

Insgesamt hoffen wir, dass Bewertungs-Portale dazu beitragen werden,  mehr Transparenz in das unübersichtliche Feld der psychotherapeutischen Angebote zu bringen. Unter den vielen Anbietern halten wir derzeit „DocInsider“ für eine vertrauenswürdiges Portal, da das Unternehmen einigen Aufwand in die Qualitätssicherung steckt und unter anderem auch vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Wir haben uns daher entschieden, unser Patienten aktiv auf DocInsider (www.docinsider.de) hinzuweisen und Ihnen die Möglichkeit aufzuzeigen, dass sie hier Ihre Einschätzung unserer Arbeit mit anderen Ratsuchenden teilen können.

Rubrik: -Praxis-Nachrichten


Antwort erstellen



Zurück zum Anfang