skip to content

Lässt sich vom Äußeren auf die Persönlichkeit schließen?

14. Dezember 2009

vom auesseren auf persoenlichkeitAls Abraham Lincoln 1865 ermordet wurde, wussten die meisten Amerikaner nicht, wie ihr Präsident eigentlich aussah, weil die Fotografie noch ganz in ihren Anfängen steckte. Heute vermittelt ein Foto oft den ersten Eindruck von einem Menschen, vom Online-Dating bis zur Jobbewerbung. Eine Studie amerikanischer und britischer Forscher zeigt nun, dass der äußere Eindruck eine bemerkenswert genaue Einschätzung erlaubt. Ich habe eine Pressemitteilung von letzter Woche übersetzt, die die Studie genauer beschreibt:

In einer aktuellen Studie konnten Testpersonen manche Aspekte der Persönlichkeit eines unbekannten Menschen genau beurteilen, wenn sie einfach nur Fotos von ihm anschauten. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden in der neusten Ausgabe des Personality and Social Psychology Bulletin (PSBP) veröffentlicht, der offiziellen Monatszeitschrift der Society for Personality and Social Psychology. Selbstbewusstsein, Grad der Extraversion (nach außen gewandt sein) und Religiosität wurden nach dem äußeren Erscheinungsbild richtig eingeschätzt.

Die Forscher baten die Studienteilnehmer um ihr Urteil über die Persönlichkeit von Unbekannten, nachdem sie zuerst ein Foto von ihnen anschauten, für das die Forscher eine neutrale Pose vorgegeben hatten, und dann ein Foto, für das sich die Person ihre Pose selbst ausgewählt hatte. Die Urteile wurden dann mit der Selbsteinschätzung der fotografierten Personen und mit der Einschätzung der Persönlichkeit durch Bekannte verglichen. Dabei stellten sie fest, dass beide Posen den Studienteilnehmern genaue Hinweise auf die Persönlichkeit gaben. Allerdings bot die spontane Pose einen tieferen Einblick, und zwar auch über Persönlichkeitsmerkmale wie Umgänglichkeit, emotionale Stabilität, Offenheit, Liebenswürdigkeit und Einsamkeit.

Damit zeigt die Studie, dass die äußere Erscheinung allein Hinweise auf die wahre Persönlichkeit eines Menschen geben kann.

„Wie wir es vorhergesagt hatten, dient die äußere Erscheinung als ein Kanal, durch den sich eine Persönlichkeit ausdrückt”, schreiben Samuel D. Gosling, der Leiter der Studie und Associate Professor an der University of Texas in Austin und seine Mitarbeiter. „Wir nahmen Fotos von ganzen Personen und untersuchten ein weites Spektrum von Merkmalen. So konnten wir Persönlichkeitszüge identifizieren, von denen noch nicht bekannt war, dass sie sich genau vorhersagen lassen. Daraus schließen wir, dass die äußere Erscheinung bei der Beurteilung der Persönlichkeit eine wichtigere Rolle spielt als bisher angenommen wurde.”

Quellen:

EurekAlert

Personality and Social Psychology Bulletin

Verwandte Artikel:

Lässt sich von einer Berührung auf die dahinterliegende Emotion schließen?

Warum neigen wir dazu, mit der Masse zu gehen?

Ist Beliebtheit genetisch?

Sind Singles tatsächlich so wie wir denken, dass sie sind?

Weitere Links:

Zur Praxis für Psychotherapie in München

Zur Praxis für Psychotherapie in Düsseldorf

Zur Praxis für Psychotherapie in Berlin

Rubrik: Mensch & Gruppe
Tags: , ,


Antwort erstellen



Zurück zum Anfang