skip to content

Können ADHS Symptome innerhalb kurzer Zeit wieder verschwinden?

25. April 2010

Können ADHS Symptome innerhalb kurzer Zeit wieder verschwindenImmer mehr Kindern haben heute eine Diagnose von ADHS und werden dagegen, zum Teil medikamentös, behandelt. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass sich zumindest weniger schwere Verhaltensprobleme auch von allein wieder geben können. Wir haben einen Presseartikel von HealthDay News übersetzt, der die Untersuchung kurz darstellt:

Kinder mit einem Aufmerksamkeitsdefizit sollten jährlich neu untersucht werden, weil sich die Symptome oft von einem Jahr zum nächsten bessern. Das zeigt eine neue Studie von Dr. David Rabiner und seinen Mitarbeitern an der Duke University in den USA.

Die Autoren der Studie untersuchten drei Gruppen von Kindern im Grundschulalter: siebenundzwanzig Erstklässler und vierundzwanzig Viertklässler, die offenbar nur nicht gut aufpassen konnten, aber noch keine Diagnose von Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) hatten. Die achtundzwanzig Kinder der dritten Gruppe gingen in die erste bis vierte Klasse und hatten eine klinische Diagnose von ADHS.

Lehrer bewerteten die Unaufmerksamkeit und andere Verhaltensauffälligkeiten ihrer Schüler etwa einmal pro Jahr auf einer Skala. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden in der Aprilausgabe des Journals of Developmental and Behavioral Pediatrics veröffentlicht.

Die Forscher stellten fest, dass sich die Messwerte für unaufmerksames Verhalten bei den meisten dieser Kinder verbesserten und bei fünfundzwanzig bis fünfzig Prozent von ihnen wieder normalisierten. Etwa ein Drittel der Kinder zeigten keinerlei Anzeichen für Probleme mit der Aufmerksamkeit nur ein Jahr, nachdem sie sechs oder mehr Symptome von ADHS gehabt hatten.

Die Autoren weisen darauf hin, dass Probleme mit der Aufmerksamkeit auch das Ergebnis anderer Faktoren sein könnten als nur das Kind selbst. Sie meinen, ein schlecht organisierter Schulalltag oder Klassenkameraden, die den Unterricht stören, könnten ebenso zu Problemen mit mangelnder Aufmerksamkeit führen. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass man durch eine regelmäßige Überprüfung von Symptomen eine unnötige Behandlung von Kindern gegen ADHS vermeiden könnte.

Quellen:

HealthDay News, 26.3.10

Rabiner et al. Journal of Developmental & Behavioral Pediatrics, April 2010

Duke University

Verwandte Artikel:

Haben heute mehr Kinder ADHS als früher?

Warum sind Kinder mit ADHS häufig hyperaktiv?

Sehenswerte Video-Einführung in ADHS

Wie hilft Psychotherapie bei ADS/ADHS?

Rubrik: ADHS, Kinder & Jugendliche
Tags: , , ,


Antwort erstellen



Zurück zum Anfang