skip to content

Ist man so alt wie man sich fühlt?

8. Dezember 2008

Nein, in der Regel deutlich älter; – zumindest wenn man bereits über 70 ist. Das legt eine Studie nahe, die an der University of Michigan Institute for Social Research (ISR) zusammen mit dem Max Planck Institut für Bildungsforschung, Berlin durchgeführt wurde. Befragt wurden 516 Männer und Frauen über 70. Im Durchschnitt fühlten die Befragten sich um 13 Jahre jünger als sie tatsächlich waren. Insbesondere die Erfahrungen mit Alterskrankheiten jedoch verringerten über die Zeit den Abstand zwischen gefühlten und tatsächlichem Alter.

Besonders interessant hieran sind weiterführende Ergebnisse der Arbeitsgruppe, die allerdings bislang nicht veröffentlicht wurden. Die Forscher geben an, dass das gefühlte Alter als Prediktor für die tatsächliche Lebenserwartung eingesetzt werden kann.

Mit anderen Worten: Wer sich jünger fühlt, hat eine erhöhte Chance auch länger zu leben.

Mehr zu dieser Studie

Verwandte Artikel:

Leben Optimisten länger als Pessimisten?

Werden wir im Alter glücklicher?

Leben fleißige Menschen länger?

Woher kommen “die guten alten Zeiten”?

Rubrik: Alter
Tags: , ,


Antwort erstellen



Zurück zum Anfang