skip to content

Ist „Online-Therapie“ per Telefon bei Depressionen wirksam?

19. Mai 2010

Ist Online-Therapie per Telefon bei Depressionen wirksamManche Dinge haften Berufsbildern so fest an, dass sie kaum wegzudenken sind. Der weiße Kittel des Hausarztes und die Krawatte des Bankers gehören dazu wie beim Therapeuten die Couch. Aber eine aktuelle Studie zeigt, dass Psychotherapie per Telefon und im eigenen Wohnzimmer sehr effektiv sein kann. Wir haben die Presseerklärung der Universität von voriger Woche übersetzt, in der die Forscher auf die praktischen Vorteile ihrer Telefontherapie hinweisen:

Die Therapie von klinischen Depressionen per Telefon ist fast genauso effektiv wie persönliche Sitzungen mit dem Therapeuten. Das zeigt eine neue Studie von Forschern der Brigham Young University in den USA.

An der Pilotstudie nahmen dreißig Patienten teil, kurz nachdem bei ihnen klinische Depressionen festgestellt worden waren. Die normale Behandlung sieht dann acht Sitzungen mit kognitiver Verhaltenstherapie in einer ambulanten psychiatrischen Klinik vor. Aber stattdessen sprachen Patienten und Therapeuten die gleichen Dinge in einer Reihe von Telefonaten durch. Die Telefongespräche waren unterschiedlich lang und dauerten zwischen einundzwanzig und zweiundfünfzig Minuten. Die Patienten erhielten keine Antidepressiva.

Eine Nachuntersuchung sechs Monate später zeigte, dass sich zweiundvierzig Prozent der Patienten von ihren Depressionen erholt hatten. Wenn diese Therapie in persönlichen Sitzungen durchgeführt wird, liegt die Rate erfahrungsgemäß bei fünfzig Prozent.

„Eine solche Effizienz reicht aus, um ein Angebot von Psychotherapie per Telefon oder per Webcam zu rechtfertigen”, sagt Diane Spangler, eine Professorin für Psychologie an der Brigham Young University und Mitautorin der Studie. „Die Behandlung ist benutzerfreundlicher – kein Hin- und Herfahren, mehr Flexibilität bei Ort und Zeit – und hat keine Nebenwirkungen.“

Telefontherapie wird nicht für jeden das Richtige sein. Ein Drittel der Patienten, die an der Studie hätten teilnehmen können, lehnten das Angebot von Therapiesitzungen per Telefon ab und zogen die Couch des Therapeuten ihrer eigenen zu Hause vor. Aber für Menschen, die gerne telefonieren, könnte es bald eine Therapieform geben, die billiger und bequemer ist und ohne peinliches Wartezimmer auskommt.

Obwohl dreißig Patienten nicht viel sind, zitieren die Autoren eine frühere Therapiestudie über Antidepressiva, zu der auch Therapiegespräche per Telefon gehörten. In dieser Studie war der zusätzliche therapeutische Nutzen der Telefonate für Patienten vergleichbar mit der neusten Studie an der Brigham Young University.

Steve Tutty, ein ehemaliger Doktorand und Mitarbeiter von Spangler, ist der erste Autor der Studie, die in der Juniausgabe von Behavior Therapy erscheint.

Quellen:

Brigham Young University News, 10.5.10

Tutty et al. Behavior Therapy, Juni 2010

Verwandte Artikel:

Ist Online-Therapie bei Panikattacken und Depressionen wirksam?

Online-Psychotherapie – geht das?

Weitere Links:

Psychologische Beratung per Telefon & Email

Wie hilft Psychotherapie bei Depressionen?

Zur Praxis für Psychotherapie in München

Zur Praxis für Psychotherapie in Düsseldorf

Zur Praxis für Psychotherapie in Berlin-Charlottenburg

Zur Praxis für Psychotherapie in Frankfurt

Rubrik: Depression, Online-Therapie, Verhaltenstherapie
Tags: , ,


Antwort erstellen



Zurück zum Anfang